Zwei junge Männer haben das sonst friedliche Bockbierfest gestern in Heubach bei Ebern im Kreis Haßberge am Ende etwas aufgemischt.

Am Ende eines sonst friedlichen Bockbierfestes in Heubach hatten zwei junge Männer aus dem angrenzenden Oberfranken wohl doch zu viel Bockbier erwischt. Die beiden sollten von 2 Security Mitarbeitern nach draußen begleitet werden, als es im Außenbereich der Veranstaltung zu einer Rangelei kam, bei der zum Glück niemand verletzt wurde. Nach einem Transport zur Dienststelle wurde ein Alcotest durchgeführt. Die beiden jeweils 20-Jährigen hatten einen Wert von 2,42 und 2,34 Promille. Die verständigte Mutter holte die beiden jungen Männer auf der Dienststelle ab.