Zahl der Unfälle in Oberfranken gestiegen.

Die Zahl der Verkehrsunfälle in der Region Bamberg-Forchheim ist im letzten Jahr gestiegen – insgesamt gab es laut Polizei auf den Straßen aber weniger Tote und Schwerverletzte. 8 Menschen kamen durch Unfälle ums Leben, 2015 waren es doppelt so viele. Auch die Zahl der Schwerverletzten hat sich verringert, letztes Jahr waren es in der Region 312. Bayernweit ist überhöhte Geschwindigkeit nach wie vor die Unfallursache Nummer 1. Besonders unfallgefährdet in Oberfranken sind Motorradfahrer.