Wohnhausbrand am Wochenende in Pegnitz

Am Samstagnachmittag (31.07.) entdeckte eine 38-jährige Bewohnerin Rauch im Keller ihres Hauses. Die Flammen breiteten sich bis ins erste Obergeschoss und die anliegende Garage aus. Die 38-jährige und deren Eltern konnten sich ins Freie retten und kamen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Schaden: rund 150 Tausend Euro.