Wieder Schwarmbeben in Hochfranken

Mit einer Stärke von 3,9 auf der Richterskala haben gestern Abend die heftigsten Erdstöße, seit Beginn der Schwarmbeben in den letzten Wochen, Hochfranken erschüttert. Diesmal hat man es auch an Orten gespürt, an denen man die vergangenen Beben nicht so sehr mitbekommen hat. Vor allem im Stadtgebiet Hof. Die Erdbebenstöße selbst dauerten nur wenige Sekunden. Die Seismologen geben allerdings Entwarnung. Trotz der hohen gemessenen Werte gehen von den Erdstößen keine Gefahren aus.