Wenn der Arzt zum Dealer wird

 

Ein Allgemeinmediziner soll zwei Drogensüchtige rund 20 Monate lang 49 Rezepte für Schmerzpflaster versorgt haben. Diese Pflaster enthalten das synthetische Opiat Fentanyl. Deswegen müssen sich alle drei ab Montag vor dem Landgericht Coburg verantworten. Laut Anklage habe der Arzt von der Drogensucht seiner Patienten gewusst.