Wegen Störung öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten vor Gericht

Weil die Behörden seine Leistungen gestrichen haben, hat ein 35-jähriger Iraner Anfang August im Sozialamt und im Ausländeramt in Hof gedroht wiederzukommen und sich mit Benzin zu überschütten. Die Staatsanwaltschaft Hof zeigte ihn jetzt wegen „Störung öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten“ an. Wann er sich vor Gericht verantworten muss, ist noch unklar. Das Strafmaß reicht von einer Geldstrafe bis drei Jahre Haft.