Weg der Artenvielfalt: Bayreuth pflanzt internationale Bäume

Bayreuth ist nicht nur durch seine Studierenden international, sondern jetzt auch durch seine Bäume. Zwischen dem Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth und dem Areal des städtischen Tierparks Röhrensee hat das Stadtgartenamt in den letzten Wochen 44 Laubbäume aus ganz Europa gepflanzt. Auf dem dadurch entstandenen „Weg der Artenvielfalt“. Für jeden Baum gibt es eine Baumpatenschaft. Die Resonanz darauf sei überwältigend gewesen, teilt die Stadt mit. Innerhalb einer Woche waren alle Patenschaften vergeben.