Wasserrohrbruch in Coburg

Im Kanonenweg in Coburg haben am Vormittag zwei defekte unterirdische Wasserleitungen für angehobene Bordsteine und Wasser auf der Straße gesorgt. Der Kanonenweg kann derzeit nur von der Callenberger Unterführung Richtung Thüringer Kreuz einseitig befahren werden. Der Gegenverkehr wird am Thüringer Kreuz umgeleitet. Die Sperrung wird sich wohl mindestens noch bis Ende der Woche hinziehen, da die Straßenschäden repariert werden müssen. Derzeit sind im Bereich Kanonenweg noch ca. 20 Häuser ohne Wasser. Das soll aber in den nächsten Stunden behoben werden. Auch in der Karchestraße hat es heute einen kleineren Wasserrohrbruch gegeben, verantwortlich dafür ist wohl die Trockenheit, durch die sich der Boden zusammenzieht.