Waldbrandgefahr erhöht sich weiterhin

Die Waldbrandgefahr in Oberfranken steigt immer weiter. Morgen (4.7.) soll in Kronach die höchste Warnstufe 5 erreicht werden. Das heißt, extrem gefährdete Waldgebiete in der Nähe von Badeseen könnten abgesperrt werden. Auch in den Kreisen Coburg, Lichtenfels, Sonneberg und Hildburghausen ist bereits die zweithöchste Warnstufe 4 erreicht. In Oberfranken sind deswegen morgen (4.7.) in der Zeit zwischen 14 bis 18 Uhr Luftbeobachter unterwegs. Wird ein Brand festgestellt, werden die Feuerwehren über die Integrierte Leitstelle alarmiert und die Einsatzkräfte werden vom Luftbeobachter zur Einsatzstelle gelotst.