Viertage-Woche in Goldkronach kommt bei Mitarbeitern und Chefin gut an

Die Viertage-Woche hat eine Näherei in Goldkronach Anfang des Jahres eingeführt. Heißt: Gleiche Leistungen, gleiche Bezahlung und einen Tag weniger arbeiten. Gut für die Mitarbeiter, aber auch für den Chef. Lisa Blechschmidt, Chefin der Näherei, ist begeistert von dem Konzept. Die Mitarbeiten seien erholter und ausgeglichener und leisten so bessere Arbeit. Inzwischen hat sie sogar noch neue Mitarbeiter eingestellt. Das Thema Viertage-Woche hatte zuvor für großen Wirbel in ganz Oberfranken gesorgt.