Vier Rechtsextremisten im Alter zwischen 24 und 39 Jahren stehen seit heute vor dem Bamberger Landgericht

Die Angeklagten sollen sich als Mitglieder der Sektion Bayern-Franken in der verbotenen rechtsextremen Vereinigung „Weiße Wölfe Terrorcrew“ radikalisiert haben. Ihr Ziel: Gewalt gegen linke Gruppen, Ausländer und das heutige Anker-Zentrum in Bamberg. Ein 26-Jähriger räumte die Vorwürfe ein und erklärte, er habe sich von der rechten Szene abgesetzt. Für den Prozess hat das Bamberger Land-Gericht 26 Verhandlungstage bis Ende Januar 2019 angesetzt.