Verzögerung bei Erstimpfungen in Forchheim

Lange Gesichter im Impfzentrum in Forchheim. Wie auch in Bamberg gibt es hier ab Dienstag keine Corona-Erstimpfungen. Die Betreiber vom Arbeiter-Samariter-Bund und dem regionalen Ärztenetz geben als Grund die Lieferschwierigkeiten des Impfstoff-Herstellers an. Es trifft im Raum Forchheim etwa 800 Erstimpfungen, die verschoben werden. Neben zahlreichen Impfungen von über 80-jährigen im Impfzentrum trifft es auch die Termine in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung und: den Impftermin in Egloffstein in genau einer Woche. Was auf jeden Fall sofort klappt, sind die Zweitimpfungen von rund 1200 Menschen – mobil in Heimen und im Impfzentrum Forchheim.