Verwaltungsgericht: Coburger Rocker darf seine Waffen behalten

Er darf seine Waffen behalten – zumindest vorerst. Wie berichtet hatte ein Mann aus dem Landkreis Coburg gegen den Freistaat Bayern geklagt. Der Grund: Ein Bescheid des Landratsamtes hatte veranlasst dem Mann die Waffen abzunehmen. Begründet war der Bescheid damit, dass der Mann Mitglied eines Rockerclubs ist, der der polizeibekannten Hells Angels Organisation nahestehe. Das Verwaltungsgericht Bayreuth erklärte den Bescheid letztlich für ungültig. Der Mann darf also seine Waffen weiterführen, für die er auch einen Waffenschein besitzt. Der Freistaat Bayern kann nun gegen das Urteil in Berufung gehen.