Verfahren gegen Vater und und Sohn in Coburg

Polizisten in Zivil wollten am Dienstagnachmittag eine Gruppe Jugendliche in der Festungsstraße kontrollieren. Das blieb aber nicht unbemerkt und die Gruppe ergriff die Flucht. Zurück blieb nur ein Beälter mit einer größeren Menge Marihuana. Weil ein 16-Jähriger auf der Flucht sein Handy verloren hatte, konnten ihn die Beamten schnell aufspüren. Ein Spezialistenteam für Drogen durchsuchte daraufhin das Zimmer des Jugendlichen. Genau in dem Moment kam der Vater des Jungen mit dem Auto nach Hause – mit 1,6 Promille Alkohol im Blut. Neben dem Sohn erwartet nun also auch den Vater ein Verfahren.