Vandalismus in Neuenmarkt- Verdächtiger nach fünf Jahren gefasst

Einen Fall von Vandalismus hat die Polizei jetzt aufgeklärt – fünf Jahre nach der Tat. Im August 2015 w hatten Unbekannte in einem Wagon im Bahnhof in Neuenmarkt randaliert. Der Wagon war zum Restaurant umgebaut und stand auf einem Abstellgleis. Der oder die Täter besprühten Wände mit Graffitis und schlugen Fensterscheiben ein. Der Schaden, den sie damals angerichtet haben, lag bei über 8.000 Euro. Eine DNA-Spur vom Tatort ist jetzt einem 18-Jährigen aus dem Landkreis zugeordnet worden. Seine Daten wurden wegen eines anderen Delikts aufgenommen. Ob er Mittäter hatte, ist noch nicht klar. Auch wenn der junge Mann damals 13 Jahre alt und nicht strafmündig war, werden wohl Schadensersatzforderungen auf ihn zukommen.