Urteil im Messerstecherprozess in Bayreuth

Im Prozess gegen einen 18-jährigen Asylbewerber, der unter anderem wegen versuchten Totschlags angeklagt war ist heute am Bayreuther Landgericht das Urteil gefällt worden. Der junge Iraner muss für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Er war im Sommer in der Kulmbacher Flüchtlingsunterkunft betrunken mit einem Messer auf einen Mitbewohner losgegangen. Der Geschädigte erlitt damals eine tiefe aber nicht lebensbedrohliche Stichverletzung.