Urteil gegen 38-Jährigen nach Einbruch in Elternhaus

Weil seine Alkoholsucht letztlich in räuberischen Diebstahl und Körperverletzung gipfelte, ist ein 38-jähriger Kronacher nun verurteilt worden. Wie die Neue Presse berichtet war der Mann in das Haus seiner Eltern eingebrochen und hatte dort über 1000 Euro gestohlen. Mit dem Geld hatte sich der Angeklagte nach eigener Aussage „einen schönen Tag machen wollen“. Wie ein Polizeibeamter aussagte, seien die Alkoholeskapaden des 38-Jährigen schon öfter ein Fall für die Polizei gewesen. Das Coburger Landgericht verhängte eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten.