Urteil gefallen im Liquid-Ecstasy Prozess

Im Liquid-Ecstasy Prozess vor dem Bamberger Landgericht ist jetzt das Urteil gefallen. Das Landgericht verurteilte den 32-Jährigen gestern wegen Körperverletzung mit Todesfolge und Körperverletzung zu vier Jahren Haft. Außerdem wurde die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet. Der Verurteilte hatte vor drei Jahren flüssiges Ecstasy mit auf eine Party in Bamberg gebracht. Zwei Gäste tranken davon, einer starb an den Folgen, der andere Mann überlebte nur knapp.