Unklug: Zur Festnahme ausgeschriebener Mann meldet sich bei der Polizei

Ein zur Festnahme ausgeschriebener Mann ist gestern bei der Bundespolizei in Hof aufgetaucht. Er wollte Bescheid geben, dass er seinen Personalausweis verloren hat und sich eine entsprechende Bescheinigung dafür ausstellen lassen. Womit der 68-jährige offenbar nicht gerechnet hatte: die Beamten überprüften seine Daten und stießen dabei auf einen sogenannten Vollstreckungshaftbefehl. Nach einem Betrugsdelikt war der Mann nämlich zu 60 Tagen Haft oder einer Geldstrafe von fast 1500 Euro verurteilt worden. Nun sitzt er in der Justizvollzugsanstalt.