Uni-Start in Kulmbach im Herbst

Im Juni kommen die ersten Professoren an den Unicampus Kulmbach, die Werbung läuft international, 20 bis 30 junge Leute sollen im Herbst in Kulmbach ihr Studium aufnehmen. Das hat Unidekan Stephan Clemens der Bayerischen Rundschau erklärt. Was allerdings noch fehlt, sind Räume für die Kulmbacher Uni.

Die Umbauarbeiten in der Spinnerei dauern länger wegen Corona, Verhandlungen über Räume im Obergeschoss des frizz-Einkaufszentrums seien noch nicht soweit, und was den Neubau eines Uni-Campus angeht, laufen die Verhandlungen mit der Kulmbacher Brauerei über das Güterbahnhofsgelände nach wie vor.

Die Brauerei sei bereit, die Immobiliengesellschaft des Freistaats habe gerade das ehemalige Güterbahnhofsgelände prüfen lassen, jetzt erstelle sie ein Konzept und dann gehe es wohl in konkretere Gespräche, erklärt Brauereivorstand Markus Stodden heute in der Bayerischen Rundschau. Also alles im Fluss und zum Start im Herbst wirds spannend bis knapp.