Unfallursache des verunglückten Reisebusses aus Bayreuth wird untersucht

Warum ein Reisebus aus Bayreuth bei Karlsruhe auf einen Mülllaster aufgefahren ist und wie sich der schlimmen Unfall Ende Juni auf der A 5 zugetragen hat, das sind Fragen, die zurzeit ein Gutachter untersucht. Wie die Polizei in Karlsruhe auf Radio Galaxy Oberfranken Anfrage mitteilt, wird das Gutachten gerade erstellt. Ergebnisse und genauere Erkenntnisse liegen noch nicht vor. Der Bayreuther Reisebus war am 27. Juni auf der A 5 bei Karlsruhe verunglückt. Die 30-jährige Reisebegleiterin eines Kulmbacher Reisebüros war bei der Kollision ums Leben gekommen.