Streit in Scheßlitzer Bank jetzt vor Gericht in Bamberg

Ein Streit um Geld ist im November in einer Sparkassen-Filiale in Scheßlitz eskaliert. Jetzt wird der Fall vor dem Gericht in Bamberg verhandelt. Wie der FT berichtet, hatte ein 37-Jähriger bei seinem 51-jährigen Nachbarn spät am Abend geklingelt und Geld verlangt. Zusammen fuhren die beiden dann zur Bank, der Ältere hob 1000 Euro ab. Danach kam es zum Streit in der Filiale, der Angeklagte zog sein Opfer an den Haaren aus der Bank. Vor Gericht machten die beiden Beteiligten jetzt allerdings völlig unterschiedliche Angaben. Am Montag geht der Prozess weiter.