„Skateland“ in Marktredwitz wird erneuert.

Seit 20 Jahren cruisen Skater mit ihren Boards durch das „Skateland“ in Marktredwitz. Bis heute ist das Interesse ungebrochen – die Skateboardanlage in der Rößlermühlstraße allerdings in die Jahre gekommen. Jetzt gibt die Stadt grünes Licht für einen Neubau; dafür eingesetzt hatte sich der Rollkultur-Verein. Mitglied David Tietz sagt, die neue Anlage ist für Anfänger, als auch für Profis geeignet. Alle Rampen seien so aufeinander abgestimmt, dass man sie in einem „Flow“ durchfahren kann.

 

Baubeginn ist im April – ab Juni soll man dann schon skaten können. Zur Eröffnung ist ein großer Skate-Contest geplant.