Sind auch in Forchheim tödliche Spritzen gesetzt worden?

Der polnische Hilfspfleger, der in München für den Tod eines 87-Jährigen durch Insulin verantwortlich sein soll, könnte auch möglicherweise in Forchheim tödliche Spritzen gesetzt haben. Die Ermittler gehen aktuell (08.03.) von vier weiteren Fällen aus, „in denen der Tod einer betreuten Person im Zusammenhang mit dem Aufenthalt des Tatverdächtigen stand“. Die Polizei warnt zugleich aber vor einer Vorverurteilung, man stehe erst am Anfang der Ermittlungen.