Silvaner sichert sich Platz 1 in Franken

In Franken wird immer mehr Silvaner angebaut. Die Rebsorte mache inzwischen rund ein Viertel des 6300 Hektar großen Anbaugebiets aus und habe im vergangenen Jahr erstmals den Müller-Thurgau vom ersten Platz verdrängt, sagte der Geschäftsführer des Fränkischen Weinbauverbands, Hermann Schmitt. Daher habe man den Silvaner zur Leitsorte gemacht und die Dachmarke «Franken – Silvaner Heimat seit 1659» eintragen lassen. Ebenso wie die Spargelbauern haben übrigens auch die Winzer Bedarf an Saisonarbeitskräften. Dieser könne aber derzeit noch mit einheimischen Freiwilligen gedeckt werden.