Sekundenschlaf während Überholmanöver

Sekundenschlaf ist einem Autofahrer bei Lichtenfels zum Verhängnis geworden. Am ersten Weihnachtsfeiertag war ein 20-jähriger auf der A73 unterwegs. Beim Überholen fiel der junge Mann in einen Sekundenschlaf, zog unbewusst auf die rechte Spur und krachte dort in ein anderes Auto. Der Wagen kam durch den Zusammenstoß ins Schleudern und stieß in die Mittelplanke. Sowohl der junge Fahrer als auch die Fahrerin des anderen Wagens mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.  Der Sachschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.