Schutzgemeinschaft kämpft um 300 Jahre altes Minihaus in Bamberg

In Bamberg hatte man schon so genannte Tiny Häuser, noch bevor man wusste, dass das Wohnen auf kleinstem Raum so genannt wird. Das angeblich kleinste Haus Bambergs am Oberen Kaulberg hat eine Fläche von knapp 20 Quadratmetern, ist rund 300 Jahre alt und dringend sanierungsbedürftig. Die Schutzgemeinschaft Alt Bamberg hat das Haus geschenkt bekommen und für die Sanierung eine Crowdfunding Aktion gestartet. Hier sind bereits knapp 50tausend Euro zusammengekommen, allerdings werden Spenden, Patenschaften und Hilfen auch weiter benötigt. Ziel ist es ein Stipendienhaus für eine Studentin oder einen Studenten der Denkmalpflege an der Uni Bamberg zu gestalten. Eine attraktive, kostenlose „Dienstwohnung“ als Gegenleistung für einige Stunden Mithilfe pro Monat in der Schutzgemeinschaft im Rahmen eines Minijobs.

Alle Infos zur Crowdfunding Aktion der Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg gibt’s hier:

Häusla.de (haeusla.de)