Schülerpraktikantin deckt möglichen Misshandlungsfall in Heimen in Himmelkron auf

Eine 15-Jährige Schülerpraktikantin soll in den Himmelkroner Heimen einen möglichen Fall von Misshandlung aufgedeckt haben. Die Kripo Bayreuth ermittelt derzeit schon an zwei möglichen Fällen. Eine schwerbehinderte Frau soll in einem der Heime mit einem Becher geschlagen worden sein und ein anderer behinderter Bewohner stark beschimpft worden sein. Die Angeschuldigten wurden zwar versetzt, sollen jetzt aber wieder in der Einrichtung arbeiten. Vier Pflegerinnen hatten gegen sie ausgesagt, danach wurden sie selbst versetzt. Die Pflegerinnen sprechen davon, dass man sie „mundtot machen“ wollte.