Säbelangreifer muss in Psychiatrie

Als vor gut einem Jahr der Gerichtsvollzieher bei einem jetzt 67-jährigen Mann klingelte, eskalierte die Situation: Beleidigungen, ein Angriff mit einem Säbel und schließlich ein SEK-Einsatz.Gestern fiel das Urteil in dieser Angelegenheit vor dem Landgericht Hof und es hieß Freispruch. Er sei wegen seiner schweren psychischen Erkrankung, einer paranoiden Schizophrenie, nicht schuldfähig.