Riskante Fahrmanöver rufen Polizei in Coburg auf den Plan

Vier Jugendliche haben gestern Abend unfreiwillig Polizisten durch lautes Reifenquietschen auf sich aufmerksam gemacht. Auf einem Supermarkt-Parkplatz drehte der 18-jährige Fahrer mit drei weiteren Fahrzeuginsassen derart schnell seine Runden, dass die Reifen quietschten, sich auf dem Asphaltbelag abfuhren und deutliche Gummiabriebspuren hinterließen. Nachdem die Belastung an einem der Reifen offensichtlich zu groß war, platzte der. Die Fahrmanöver des 18-jährigen Führerscheinneulings aus dem Landkreis Kronach waren damit zu Ende. Dennoch erwartet ihn eine Ordnungswidrigkeitsanzeige nach der Straßenverkehrsordnung. Außerdem wurden alle vier Fahrzeuginsassen wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetzes angezeigt, da sie ohne triftigen Grund mit ihrem Auto unterwegs waren.