Ring mit Hakenkreuz getragen: Lichtenfelser vor dem Amtsgericht

Bei einer Zeugenaussage auf der Polizeiwache hat er einen Ring mit Hakenkreuz, SS-Runen und Reichsadler getragen – Deswegen stand nun ein 65-jähriger Lichtenfelser vor dem Amtsgericht. Gegen den Strafbefehl von 900 Euro legte der Mann allerdings Einspruch ein. Als Begründung brachte er vor Gericht vor, er habe den Ring an diesem Tag getragen, weil das der Todestag seines Vaters war. Der Richter milderte, nach zahlreichen Diskussionen, schließlich den Strafbefehl um 200 Euro ab. 700 Euro muss der Lichtenfelser nun trotzdem bezahlen.