Rassismus-Debatte um Coburger Stadtwappen

Weil ein dunkelhäutiger Mensch mit goldenem Ohrring das Wappen Coburgs ziert, steht die Stadt jetzt in der Kritik. In einer Petition fordern bereits mehr als 2000 Menschen, die Stadt solle ihrem Motto Taten folgen lassen und ihr Wappen ändern. Die Initiatoren der Petition sehen in dem Wappen, dass den heiligen Mauritius in einer mittelalterlichen Darstellung zeigt, ein höchst rassistisches Überbleibsel aus der Kolonialzeit. Die Coburger Stadtspitze lehnt ab, will die Debatte um Rassismus nicht in ihr Stadtwappen tragen lassen.