Prozess um Brandstiftung in Kulmbach geht weiter

Vor dem Landgericht in Bayreuth wird heute der Prozess um eine Brandstiftung in einem Kulmbacher Mehrfamilienhaus fortgesetzt. Das Gericht muss klären, ob der 21-jährige Angeklagte für die Tat in vollem Umfang zur Verantwortung gezogen werden kann. Er soll im Februar betrunken im Treppenhaus einen leeren Kinderwagen angezündet haben. Mehrere Bewohner erlitten eine Rauchgasvergiftung.