Prozess gegen Verantwortliche der Coburger Sommeroperette

Wirtschaftsspezialisten der Staatsanwaltschaft Hof haben Anklage gegen drei Verantwortliche der „Coburger Sommeroperette“ erhoben. Die Vorsitzende des Vereins, ihr Stellvertreter und die Kassiererin müssen sich wegen Betruges in 29 Fällen verantworten. Das berichtet das Coburger Tageblatt heute. Das Trio soll Künstlern, Hoteliers und Handwerkern rund 70.000 Euro an Gagen und Auslagen schuldig geblieben sein.