Prozess: 55-Jähriger soll jahrelang seine Stiefenkelin misbraucht haben

Ein 55jähriger Mann muss sich ab heute vor dem Bamberger Landgericht verantworten. Es geht um den schweren sexuellen Missbrauch von Kindern. Insgesamt werden dem Angeklagten 14 sexuelle Übergriffe an seiner im Jahr 2000 geborenen Stiefenkelin vorgeworfen. Passiert seien die Taten im Zeitraum von 2012 bis 2014 bei sich zu Hause in Buttenheim oder bei Ausfahrten für den Arbeitgeber des 55jährigen, auf denen das Mädchen ihn ab und zu begleitet haben soll. Laut Anklage soll der Mann seinem Opfer nach dem Geschlechtsverkehr kleinere Geldbeträge gegeben haben. Das Urteil soll am 18. Mai gesprochen werden.