Polizisten fasst flüchtigen Betrüger wegen Gasleck

Ein Gasleck in der Wohnung ist ein großes Sicherheitsrisiko. Aus diesem Grund wollte ein Vermieter die Leitungen in einer seiner Mietwohnungen überprüfen. Das Problem: Der Mieter hat auf Anfragen nicht reagiert. So entschloss sich der Vermieter gestern Nachmittag (24.10.) die Wohnungstür aufzubohren. Das fiel einem Nachbarn auf, der sofort den Mieter informierte. Der wiederum verständigte die Polizei. Es folgte Duzende dubiose Anrufe des Mieters, angeblich habe seine Mutter kein Gasleck feststellen können. Daraufhin öffnete die Polizei gewaltsam die Tür und nimmt in der Wohnung den 31-jährigen Mieter fest. Der Grund für das Verstecksspiel: Für ihn stand noch eine Freiheitsstrafe wegen Betrugs aus.