Polizei sucht nach Motorradraser

Einen polizeibekannten Motorradraser mit einem geklauten Nummernschild hat die Polizei gestern Abend auf der A 9 verfolgt – und dann aufgegeben um nicht andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Bei Plech war einer Streife die schwarze Rennmaschine mit dem geklauten Nummernschild aufgefallen. Der Fahrer gab Gas und fuhr auf der A9 in Richtung Norden. Bei Weidensees ging es runter von der Autobahn und auf der Landstraße weiter. Weil der Motorradraser dann mit bis zu 160 km/h auf der Landstraße raste und teils auch auf der Gegenfahrspur, hat die Streife die Verfolgung aufgegeben – zu gefährlich.