Polizei stoppt betrunkenen Fahrer auf A9 bei Bayreuth

Breit gefahren ist am Samstagmittag ein LKW-Fahrer auf der A9 bei Bayreuth. Der Mann nutze alle drei Fahrspuren aus, mehrere Zeugen riefen die Polizei. Am Steuer saß ein 38-jähriger Berufskraftfahrer, an einem Parkplatz konnten die Beamten den Sattelzug stoppen. Im Fußraum des Führerhauses fand sich der Grund für den gefährlichen Fahrstil des Mannes – eine leere Flasche Wodka. Den fälligen Alkoholtest hat der Lkw-Fahrer immer wieder abgebrochen, deshalb kam er zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.