Polizei findet bei 36-Jährigen Marihuanaplantage

Ein 36-Jähriger hatte scheinbar eine kleine Marihuanaplantage in seinem Keller, zumindest so lange bis die Polizei dahinter gekommen ist. Die Beamten fanden bei dem Mann eine geringe Menge Kokain und Marihuana. Vor der Durchsuchung seines Kellers konnte der Mann offensichtlich einen Großteil seiner Aufzuchtanlage verschwinden lassen. Er rechnete aber nicht damit, dass die Polizei auch seine darüberliegende Wohnung durchsucht. Seine kurz vorher abgeernteten Marihuanapflanzen hatte der Mann fein säuberlich in Einweckgläser gefüllt und in einem Zimmer gelagert. Die Kripo ermittelt nun gegen den Mann – auch ob er mi den Drogen gehandelt hat.