Partytourismus in der Bamberger Altstadt – da muss was getan werden

Müllberge, Scherben und ekelige Hinterlassenschaften: Das bleibt übrig nach einer Nacht in der Bamberger Sandstraße. Menschenmassen feiern dort in letzter Zeit lautstark bis in die Morgenstunden. Deshalb meinen viele: Die Situation ist außer Kontrolle. Bambergs zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp dazu im Radio Galaxy Interview:

Morgen (8.6.) möchte auch die Polizei in der Krisen-Sitzung mit der Stadt Bamberg nochmal besprechen, wie es im Sandgebiet weitergehen soll.