Oberfrankens Landwirte bangen um Ernte

Es war nur ein bisschen Regen in den letzten Tagen, jedenfalls für die Landwirte in der Region. Die sorgen sich das dritte Jahr in Folge um ihre Ernte. Im Mai sind bisher nur elf Prozent der sonst üblichen Regenmenge gefallen um April nur ein Drittel. Der BBV erwartet Ernteausfälle und dabei soll Oberfranken ziemlich schwer betroffen sein. Besonders schwer sieht BBV Harald Köppel den Wald betroffen. Die Bäume seien durch die Trockenheit der letzten beiden Jahre schon geschädigt, hinzu kämen jetzt Millionen von Borkenkäfern, die jetzt ausschwärmen.