© Pixabay

Night of Light soll auf Veranstaltungs-Branche in Bayern aufmerksam machen

Heute Abend werden bei der Night of Light einige Gebäude in Oberfranken rot angestrahlt. Es soll ein Zeichen für die Eventbranche sein – ein Zeichen gegen die Ungewissheit und für Perspektive. Damit wollen die Veranstalter und die Eventbranche sagen: „Wir sind auch noch da, vergesst uns nicht“. Seit mehr als 100 Tagen gibt es keine Veranstaltungen mehr in ganz Bayern, auch sie sind der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Die Aktion ist bundesweit und beginnt um 21 Uhr.