Neues Verkehrszeichen in Bamberg soll für mehr Sicherheit für Fahrradfahrer- und Fahrerinnen sorgen

In der Bahnunterführung in der Moosstraße in Bamberg dürfen Autos ab jetzt keine Fahrradfahrer*innen oder Roller überholen. Bamberg ist dabei eine der ersten Kommunen im Freistaat, die das im Frühjahr extra neu eingeführte Verkehrszeichen verwende, so die Stadt in einer aktuellen Mitteilung. Gerade in der engen Unterführung der Moosstraße kann beim Überholen kein Abstand zum Rad oder Moped eingehalten werden, sagt Bambergs Bürgermeister Jonas Glüsenkamp. Die neue Regelung sei damit eine deutliche Verbesserung der Sicherheit für alle Zweiradfahrer*innen.