Neuerungen beim Coburger Samba-Festival

Coburg feiert am zweiten Juli-Wochenende wieder das Internationale Samba-Festival. Dieses Jahr ist einiges neu:  Besucher dürfen keine großen Taschen und Rucksäcke mehr aufs Festivalgelände mitnehmen. Ebenfalls neu sind ein Motorradstellplatz am Anger und die Umzugsstrecke: dieses Jahr stellen sich die Gruppen am Sonntagnachmittag zum großen Umzug in der Ketschendorfer Straße auf. Anschließend geht es durch die Ketschengasse und die Rosengasse Richtung Marktplatz und dann weiter zum Schlossplatz.