Neue Hilfen für Brauerei-Gaststätten

Die oberfränkischen Brauerei-Gaststätten können aufatmen. Bisher bekamen sie nur die Überbrückungshilfe, um die Verluste der Corona-Pandemie auszugleichen. Jetzt dürfen sie aber auch die November und Dezemberhilfen beantragen. Damit können Unternehmen Zuschüsse in Höhe von bis zu 75 Prozent des Umsatzes aus dem Vorjahreszeitraum erhalten. Auch Vinotheken von Weingütern dürfen die Corona-Hilfen bis zum 30. April beantragen.