Nacktfotos von Fünftklässlerin in Umlauf

Es ist wohl der schlimmste Fall, der in Verbindung zwischen Schule und Smartphone passieren kann: An einer oberfränkischen Realschule sind derzeit Nacktfotos einer Fünftklässlerin im Umlauf. Die Schülerin hatte die Bilder von sich an einen Jugendlichen geschickt – die Bilder machten dann die Runde. Mehrere Telefone wurden daraufhin beschlagnahmt, der Straftatbestand der Verbreitung von Kinderpornografie steht im Raum. Die Polizei Oberfranken ermahnt hier vor allem die Eltern, ihre Kinder unbedingt auf die Gefahren aufmerksam zu machen, die ein internetfähiges Smartphone bietet.