Nach Vogelgrippeausbruch in Neudrossenfeld: Bayreuth hebt Beobachtungsgebiet auf

Nach dem Vogelgrippeausbruch in Neudrossenfeld im März hat das Bayreuther Rathaus das Beobachtungsgebiet im Stadtgebiet jetzt wieder aufgehoben. Damit dürfen ab heute auch wieder Eier aus Bayreuth abgegeben werden. Allerdings gilt in der Stadt weiterhin die so genannte Aufstallpflicht für Geflügel. Das heißt, Ställe und Freigehege müssen seitlich gegen das Eindringen von Wildvögeln gesichert und nach oben abgedeckt sein, so dass beispielsweise kein Vogelkot hereinfallen kann. Außerdem gelten strenge Hygienemaßnahmen in Ställen und Gehegen.