Nach Busunglück auf A9: Busfahrer wird ausgezeichnet

Nach dem tragischen Busunglück mit 18 Toten im Landkreis Hof im vergangenen Sommer ist nun der überlebende Busfahrer als Lebensretter ausgezeichnet worden. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, hat der Freistaat Sachsen Tino Rudolph das Lebensrettungsehrenzeichen verliehen. Durch sein schnelles Eingreifen konnte Rudolph 30 Menschen aus dem brennenden Bus auf der A 9 retten. Immer wieder war der Busfahrer in das brennende Fahrzeug gestiegen, um Menschen herauszuholen – unter Einsatz seines eigenen Lebens. An Bord war eine Senioren-Reisegruppe aus Sachsen.