Nach Brand in Bamberger Schlachthof – Verdacht gegen ehemaligen Mitarbeiter

Im Dezember des letzten Jahres hatte es im Schlachthof in Bamberg gebrannt – jetzt sind die Ermittlungen abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft Bamberg hat Anklage wegen Brandstiftung gegen einen ehemaligen Mitarbeiter des Schlachthofes erhoben. Der Mann ist bereits in Altersteilzeit. Die Stadt Bamberg hat auf die Ermittlungsergebnisse sofort reagiert und ein Disziplinarverfahren eingeleitet und ein Hausverbot verhängt. Bei dem Brand war ein Schaden von mindestens 100.000 Euro entstanden.