Nach 4 Stunden Suche – Vater und Tochter tot aus Trebgaster See geborgen

Der Ausflug einer jungen Familie aus Bayreuth an den Trebgaster Badesee gestern hat in einer Tragödie geendet. Ein junger Vater und seine vier-jährige Tochter sind abends tot aus dem Trebgaster Badesee geborgen worden.

Der Bayreuther Fußballer war mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Töchtern am Badesee. Gegen 13 Uhr 30 meldete seine Ehefrau ihn und die vierjährige Tochter als vermisst, seit 11 Uhr hatte sie die beiden nicht mehr gesehen und schon das gesamte See-Gelände abgesucht.

Ein Polizeihubschrauber, Suchhunde und Rettungstaucher, sowie eine Großzahl an Einsatzkräften von DLRG, Feuerwehr und Polizei suchten daraufhin in und um den Badesee. Mehrere Taucher waren im Wasser. Ein mit Sonar ausgestattetes Polizeiboot hat zwei leblose Körper schließlich gegen 18 Uhr  im Wasser zwischen der Insel und dem Badefloß in der Mitte des Sees ausgemacht.  Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen in dem Fall um herauszufinden, was genau passiert ist.

Der junge Fußballer sei ein gute Schwimmer gewesen, heißt es, seine Frau hat einen Schock erlitten, sie und die kleine Schwester der Vierjährigen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion der Körper von Vater und Tochter beantragt um die Todesursache klären zu können.